B’IMPRESS leitet EU-Konsortium zur Pandemie-Früherkennung

Ein Frühwarnsystem vor Pandemien fehlt bisher in der Weise in der EU. Deshalb haben wir ein Konsortium mitgegründet, was sich dem widmet.

Was wir können:
• Biomarkers: Identifikation/Entwicklung und Analyse
• Regulation (MDR, MPDG)
• K.I./AI: siehe www.AI4SMB.de, auch in Healthcare
• eHealth: Telemedizin, DIGAs, KIM-& Klinik-Informationssysteme (KIM)
• eLearning: Inhalte, Blended-Kurse, insb. für Klinikangehörige

Team meeting in July 2022

Was wir tun:
Forscher entwickeln Biomarker als Labortest zur Früherkennung, Data Scientists finden die relevanten Daten aus der Vorklinik und den Krankenhäusern, um mit K.I./AI Prognosen und Frühwarnfaktoren zu identifizieren.

AI4SMB bietet eine firmeneigene fortschrittliche Analysetechnologie an, die entwickelt wurde, um alle fortschrittlichen Analysebemühungen zu unterstützen und den Übergang zu einem datengesteuerten Gesundheitsmodell zu ermöglichen. AI4SMB bietet KI für Daten und die besten Praktiken in der Datenwissenschaft, einschließlich Anwendungen für das Gesundheitswesen und die Pharmaindustrie.
Mehr dazu via www.AI4SMB.de und zum EU-Vorhaben siehe https://health.ec.europa.eu/latest-updates/first-meeting-hera-civil-society-forum-2022-06-29_en und https://ec.europa.eu/info/funding-tenders/opportunities/portal/screen/opportunities/topic-details/horizon-hlth-2022-disease-07-02.

Unserem Konsortium gehören Partner aus Kliniken und Forschung in Belgien, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Portugal und Spanien an.

Dieser Blog-Post auf ENG: http://blog.bimpress.de/bimpress-leads-eu-consortium-on-pandemic-early-detection/

Dieser Beitrag wurde unter Bimpress-personal, bimpress1, Datenschutz, Digitalisierung, Digitalization, eHealth, Healthcare, IT/Cloud, MedTech abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.